Franz Ulrich Göttlicher zeigt „Von Helden und Mäusen“

Der von der Galerie Hoffmann im Frühjahr präsentierte Berliner Künstler Franz Ulrich Göttlicher, zeigt nun in seiner Heimatstadt eine neue Präsentation.
Unter dem Titel „von Helden und Mäusen“ werden über 60 Arbeiten des Künstlers gezeigt. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 14. Januar 2018 im Berliner Zimmer, RA Hendrik Krüger, Ulrike Willkomm in der Bundesallee 213-214, 10719 Berlin-Wilmersdorf.

Der Besuch ist während der Öffnungszeiten nach vorheriger Anmeldung möglich. Wer Interesse hat, der kann sich unter der Facebook Künstlerseite von Franz Ulrich Göttlicher anmelden.

In der Ausstellung sind neueste Arbeiten des Künstlers zu sehen. Sein Motivinteresse für seine bekannten Kleinformate sind hin zu Nagern und kleinen Säugetieren gewandert. Die im Titel ebenfalls benannten „Helden“ zeigen die weitere künstlerische Auseinandersetzung mit den Gefühlserbschaften und den möglichen Lösungen dieser generationenübergreifenden Probleme von Angst, Schuld, Trauma und Sprachlosigkeit. Göttlichers Anliegen hier ist die Befreiung von diesen weitergegebenen Seelenschäden. Die Auflösung der Gefühlserbschaften strebt er an und will so das Leid auflösen und überwinden helfen. Weinen, aber auch gestärkt, fröhlich und gutgelaunt aus dem Prozess hervorzugehen ist möglich, wie seine Arbeiten zeigen. Engagierte Diskussionen denen sich der Künstler mit seinen Gästen und Interessierten immer wieder stellt, kann man so live erleben. Ein Grund bei einem Berlinbesuch die Ausstellung von Franz Ulrich Göttlicher zu besuchen.

Auch für diese Ausstellungseröffnung entsteht wieder ein Video von Jürgen Auerswald. Bis dahin einfach nochmal reinschauen in die Eröffnung bei uns in Rheda-Wiedenbrück:

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.