Ilka Meschke für den internationalen Lucas-Cranach-Preis 2015 nominiert

Im Cranach-Jahr 2015 schreiben die Lutherstadt Wittenberg, die Cranach-Stadt Kronach, die Stiftung Christliche Kunst, der Verein „Regionale Kunstförderung Kronach e. V.“ und die Cranach-Stiftung erstmals gemeinsam den Internationalen Lucas-Cranach-Preis aus. Zum Thema „Cranach 2.0“ reichten 639 Künstlerinnen und Künstler Arbeiten ein. Für den renomierten Lucas-Cranach-Preis 2015 sind nun die nominierten 69 Künstlerinnen und Künstler bekannt gegeben worden. Zu den nominierten Künstlern gehört auch die von unserer Galerie vertretene Künstlerin Ilka Meschke.

Kulturbahnhof Eller Ilka Meschke 9

 

Seit Jahren ist sie eine der farbintensiv-gestischen jungen Künstlerinnen die auf sich aufmerksam macht. Mit der Reihe der Essstillleben und Wald- und Pilzlandschaften war sie bereits vor einigen Jahren sehr erfolgreich. In den neuen Arbeiten hat sich sich dem Körper, den Geschlechterverhältnissen und den Flächen und Texturen von Haut und dem Bild auf dem Bild gewidmet.

Wir drücken ihr ganz doll die Daumen, dass die Jury des Lucas-Cranach-Preises ihre Arbeit würdigt und auch das Publikum in der Ausstellung mit dem ausgewählten Werk von Ilka Meschke den Einstieg in ihr hochinteressantes Oeuvre findet.

Neue Werke der aus Dresden stammenden Künstlerin Ilka Meschke werden auch in unserer Ausstellung „Ostpaket“ vom 1. März – 9. Mai 2015 zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.