Sala Lieber – Faltenschlag und Spitzenkragen

Am Montag, 31. März 2014 um 19.00 Uhr eröffnen wir die Ausstellung „Sala Lieber – Faltenschlag und Spitzenkragen“. Einführung: Dr. Dr. Thomas Rusche – SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin

Sala Lieber Plakat klein

Sala Lieber gehört zu den jungen zeitgenössischen Künstlerinnen die sich wieder der Opulenz, Schönheit und der Erotik zuwenden. Die gebürtige Ungarin (geb. 1980) zeigt, dass sie die Kunstgeschichte im Blut hat und sie weiß sie stark, überraschend heißblütig und überwältigend in ihren Bildern umzusetzen. Immer auch mit der Liebe und dem Können Details und herrliche Panneaux zu gestalten. Ihre Gartenansichten zitieren die Renaissance französischer Prägung und füllen die Gartentheater mit einem Vogelvolk aller Länder und Gestalten die kostbar gewandet sind. Sie sind sonderbar entrückte Mittelpunkte dieser artifiziellen Welt – die Gestirne um die sich alles dreht. Vergangenheit oder doch Zukunft, jedenfalls mit Distanz und einer sicheren Arroganz, über den Dingen des Alltags zu stehen. Berühmte Geschichten und Gesten werden so zu neuen Hinguckern und entwickeln ihre sensationelle Sprengkraft auf den Betrachter ein weiteres mal. Klug und überraschend ist die Kunst von Sala Lieber nichts für schwache leichte Betrachternerven. Hier regiert das Leben pur.

Laufzeit der Ausstellung: 31.3.-15.5.14

Ort: Galerie Hoffmann Contemporary Art, Lange Straße 50, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 14.30 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Eröffnung der Ausstellung: Montag, 31. März 2014 um 19.00 Uhr. Einführung: Dr. Dr. Thomas Rusche – SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.