Barock und Renaissance gesehen von Sala Lieber auf der Kolvenburg

Die ehrwürdige Kolvenburg in Billerbeck, Kreis Coesfeld hat schon viel erlebt. Jetzt ist die Renaissance und das Barock zurückgekehrt.

Die bekannte Künstlerin Sala Lieber (Link zur Vita der Künstlerin) zeigt über 50 Arbeiten, die wie für dort gemalt worden sind. Damen in opulenten Roben, Herren hoch dekoriert in würdiger Pose. Und doch mit Anleihen an unser heutiges Verständnis von Macht, Hierarchie und Geschlechterverhältnis. Scheinbar alt und doch hochakutell.

In Sala Liebers erkennbarem Stil großformatig und aufwendig figurativ umgesetzt.

Welche Fähigkeiten dahinterstecken hat sie erst in der Livesendung Westart am 19.09.2016 (noch bis zum 26.09.2016 in der WDR Mediathek zu finden) eindrucksvoll vorgestellt. In 60 Minuten entstand ein „Höllensturz“ mit Kohle auf Papier, der berückend und fantastisch ausgeführt wurde. Live im Studio vor der laufenden Kamera versteht sich.

 

sala-lieber-der-weiche-fall

Sala Lieber, Der weiche Fall, Öl auf Leinwand, 160 x 110 cm, 2016, zur Zeit in der Galerie Hoffmann zu sehen

Sala Lieber hat mit ihren Schloss und Grande Hotel Interieurs, den barocken Gartenanlagen und Zitaten der Renaissance – und Barockmalerei einen großen Bekanntheitsgrad erreicht. Noch bis zum 6. November 2016 ist diese umfassende Ausstellung von ihr zu sehen. Es entstanden 90 Siebdruckarbeiten, die von der Künstlerin nach dem Druck mit Aquarellmalerei zu Farbunikaten weiter veredelt wurden. Hier sind einige zu sehen.

In der Ausstellung Fabelwald der Galerie Hoffmann Contemporary Art ist Sala Lieber ebenfalls mit Originalmalereien vertreten. Hier noch bis zum 20.10.2016. Di-Fr 11-17 h, Sa 10-14h und nach Vereinbarung

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.