Gan-Erdene Tsend gewinnt den 9. Kunstpreis Wesseling

Der Künstler Gan-Erdene Tsend hat den 9. Kunstpreis Wesseling zum Thema „Punkt ohne Wiederkehr“ gewonnen. Der aus der Mongolei stammende Meisterschüler und Akademieabsolvent der Kunstakademie Münster konnte sich mit seiner Arbeit Spiegelung gegen die anderen Mitbewerber durchsetzen.

Am 18. August 2012 wird im Rahmen einer Feierstunde der Preis und das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro an die drei Preisträger übergeben. Danach ist die preisgekrönte Arbeit in der Ausstellung „Punkt ohne Wiederkehr“ zu sehen.

Wir gratulieren dem Künstler Gan-Erdene Tsend ganz herzlich und freuen uns, dass der 2011 in der Galerie Hoffmann (Video Eröffnung Ausstellung Gan-Erdene Tsend) gezeigte Künstler national weitere Anerkennung erlangt.

Eine Auswahl an neusten Arbeiten ist in der Galerie Hoffmann ebenfalls zu sehen. Öffnungszeiten von Dienstags bis Samstags von 14.30 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.