Impressionen von der ART.FAIR 2016 in Köln

Es war eine großartige Zeit auf der ART.FAIR 2016 in Köln auf dem großen Messegelände in Deutz. 130 Galerien aus der ganzen Welt stellten Kunstwerke und Positionen zum Verkauf und zur Diskussion. Unser Stand G 22 befand sich in direkter Nachbarschaft von Kollegen aus New York, Taipeh, Prag, Barcelona und Fontainebleau.

Die Messeveranstalter brachten mehr als 37.000 Menschen dazu die ART.FAIR in diesem Jahr aufzusuchen. Damit ist die ART.FAIR die drittgrößte Kunstmesse in Deutschland. Es hat Spaß gemacht 5 Tage Messe aktiv zu gestalten. Christiane Hoffmann stellte im Rahmen des „15-Minutes-of-Fame“-Programms, das Werk des Bildhauers Jo Kley mit dem Titel „KleyCity“ vor. Jo Kley als Weltenbummler konnte leider nicht selber vor Ort sein, da er auf einem großen Einladungssymposium in China zeitgleich im Einsatz war.

Kunstfreunde aus aller Welt waren am Stand und beschäftigten sich mit den mitgebrachten Positionen der Künstler Jo Kley, Kerstin von Klein, Ilka Meschke, Anna Fiegen, Ira Hoffecker und Sebastian Osterhaus. Hierbei zeigte sich, daß Bilhauerin Kerstin von Klein bereits viele Freunde und Sammler im Kölner Raum gefunden hat. Auch Jo Kley ist durch seine vielen nationalen und internationalen Auftritte bei Bildhauersymposien bekannt. Ilka Meschke überraschte mit neuen Bildfindungen die Anlass zu viel Diskussion gaben. Sebastian Osterhaus, Anna Fiegen und Ira Hoffecker als erstmalig gezeigte Positionen überzeugten in ihrer Qualität und wurden von institutionellen Sammlern auf ihre Zettel gesetzt.

Die Künstler Anna Fiegen, Kerstin von Klein und Sebastian Osterhaus nutzen die Gelegenheit live während der 5 Messetage ebenfalls mit am Stand und auf der Messe zu sein. Einige Käuferinnen und Käufer lernten daher auch gleich die Künstler hinter den Werken kennen.

Das Team rund um die Direktoren Andreas Lohaus und Walter Gehlen war top motiviert und engagiert, so dass jeder Tag reibungslos ablaufen konnte. Und für Fragen rund um die Messe waren alle jederzeit ansprechbar. Herzlichen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.